AH Schulterband

AH Schulterband

Schützen Sie sich als Fussgänger und Velofahrer vor Unfällen!

Fussgänger-Unfälle
Jeder Mensch, der gehen kann, ist auch Fussgänger und infolge ständig steigender Verkehrsdichte hohen Unfallgefahren ausgesetzt. Gemäss Bundesamt für Strassen ASTRA sind im Jahr 2021 37 Fussgänger*Innen auf Schweizer Strassen durch Verkehrsunfälle getötet worden. Zudem wurden 424 schwer verletzt.  

Velo- und E-Bike-Unfälle
Gemäss Beratungsstelle für Unfallverhütung zählen Unfälle mit Velos zu den häufigsten Strassenverkehrsunfällen in der Schweiz, 82 % davon sind Selbstunfälle und 18 Prozent Kollisionen. Insgesamt verunfallen jährlich rund 21'000 Velofahrende. Auch mit Fahrrädern und E-Bikes verunfallten im Jahr 2021 zahlreiche Menschen. 22 Fahrrad- und 17 E-Bike-Fahrer*innen wurden getötet, 819 Velo- und 531 E-Bike-Fahrer*innen schwer verletzt. 

Unfälle mit verkehrsähnlichen Geräten
Durch die Zunahme von Trottinetts und weiteren verkehrsähnlichen Geräten auf unseren Strassen gibt es leider auch in diesem Bereich Unfälle. Mit solchen Gefährten wurde im Jahr 2021 zwar niemand getötet, aber die Zahl der Schwerverletzten stieg auf 151. 

Jeder Motorfahrzeuglenker kennt gefährliche Situationen: Plötzlich taucht, wie aus dem Nichts, ein Fussgänger, Fahrrad- oder E-Bikefahrer auf; besonders häufig passiert solches in der Dämmerung, bei Dunkelheit und noch häufiger bei zusätzlich nassem Wetter. Leider tragen die meisten Menschen dunkle Kleider, besonders in der kalten Jahreszeit mit langen Nächten; dies auch deshalb, weil der Handel kaum helle Mäntel oder Jacken für Herbst und Winter anbietet. Wenn Motorfahrzeuglenker Fussgänger - oder auch Jogger, E-Bike- und Fahrradfahrer - nicht auf Distanz erkennen können, gelingt es häufig nicht, unfallverhütend zu reagieren. Schrecklich!

Die Folgen schwerer Unfälle mit Verletzten oder gar Toten sind grausam. Nebst den verunfallten Personen leiden Angehörige, Freunde und Arbeitgeber mit. Nach Unfällen mit Todesfolge, aber auch bei Schwerverletzten (häufig mit bleibenden Schäden), muss sich das gesamte Umfeld völlig neu organisieren. Zudem durchleben alle an einem Unfall direkt und indirekt Beteiligten schlimme Zeiten - und auch Zeugen bleiben in den allermeisten Fällen für den Rest ihres Lebens traumatisiert. Und wenn zur genauen Klärung eines Unfallhergangs Zeugen fehlen, kann das zu jahrelangen Rechtsstreitigkeiten führen. Unfälle verursachen auch hohe wirtschaftliche Schäden. Lesen Sie dazu Infos für Arbeitgeber.